Digitalmedien gibt es schon mindestens so lange, wie es Computer gibt. Sie dienen wie alle anderen Medien als Kommunikationsmittel, wobei sie den größten Einsatz im Internet finden. Alle technischen Geräte die zur Digitalisierung, Aufzeichnung, Verarbeitung, Darstellung,Berechnung und Speicherung, werden als Digitalmedien bezeichnet. Anders als Printmedien, kommen diese oftmals im Internet zum Einsatz. Werden diese im Internet publiziert, so spricht man auch von Onlinemedien.

Medien begleiten uns den ganzen Alltag lang, ob am Smartphone, Laptop, Computer, Fernseh, auf Anzeigetafeln etc. Sie sind also aus unserem Leben gar nicht mehr wegzudenken und gesalten den meist tristen Alltag ein wenig bunter! Sie sind also gar keine Zununftsmusik mehr, sondern sie begleiten uns schon längst durch den Tag.

Vorteile von Digitalmedien:

  • sie können auf fast jedem Endgerät eingesetzt werden.
  • sie erhöhen die Warnehmung.
  • sie regen unsere Sinne an.
  • erhöhen den Lernfaktor.
  • sind leicht umsetzbar.
Digitalmedien Infos zu Vorteilen. Die Zukunft der Medien.

Unterschiede zwischen Digital und Printemedien

Während Printmedien Ihren Einsatz in Druckerzeugnissen, wie beispielsweise Flyer, Magazinen, Broschüren, Werbeplakate, Banner etc. finden, kommen Digitalmedien bei allen interaktiven und audiovisuellen Medienproduktionen, wie beispielsweise Internetseiten zum Einsatz.